Migration und Integration

Hallein hat eine 40-jährige Zuwanderungsgeschichte. Die Stadt ist in sprachlicher, sozialer, kultureller und religiöser Hinsicht vielfältiger geworden. Diese Vielfalt bringt eine Fülle von Chancen und Potenzialen mit sich, aber auch Fragen und Herausforderungen, die einer aktiven Auseinandersetzung bedürfen.
Um sich aktiv diesen Herausforderungen zu stellen, eröffnete die Stadtgemeinde Hallein, gefördert durch Mitteln des Landes Salzburg, das IKU - Büro für interkulturelles Zusammenleben.
Mit dem Projekt "Zusammenleben in Hallein" startete der Ausschuss für interkulturelles Zusammenleben der Stadtgemeinde Hallein im Jahr 2010 einen Diskussions- und Entwicklungsprozess unter Beteiligung von GemeindebürgerInnen und lokalen Einrichtungen:

IKU

Büro für interkulturelles Zusammenleben

Zusammenleben in Hallein

Eine Aktion der Stadt Hallein